Call-Center-Anrufe unterdrücken: Die Rufnummernsperre der FritzBox



Weitere Windows Tipps

Windows Symbolgröße einstellen

AOL Favoriten exportieren

Tipps zu Microsoft Outlook

Microsoft Office Outlook, Tipps & Tricks. Einstellmöglichkeiten und Konfiguration zur besseren Orientierung.

Outlook 2010 und Outlook 2013

Telefonanlagen

Sie nutzen noch eine herkömmliche Telefonanlage? Das Büro hat sich längst verkleinert oder Sie müssen auf einen IP-Anschluss der Telekom umstellen?

Tipp: Vielleicht genügt ja zukünftig ein Router mit integrierter Telefonanlage? Die FritzBox - aber auch viele andere Router - bieten heute vielfältige Möglichkeiten.

Lassen Sie sich von uns unabhängig beraten, und rufen Sie noch heute an: 06151 42 87 129

 




Area 1963: Windows Tipps für Windows XP, Windows Vista und Windows 7

Rufnummernsperre in der Fritzbox

Tutorial

Artikeldatum: 25.01.2018; überarbeitet 25.01.2018

Dieser Artikel ist als Ergänzung zum Artikel Rufnummern in der FritzBox für ankommende Anrufe sperren gedacht.

In einem früheren Artikel habe ich Listen zur Verfügung gestellt, die einfach als Telefonbuch in eine FritzBox importiert werden können. Da vereinzelt Rückfragen zum Ablauf gekommen sind, hier eine kleine Anleitung:

Voraussetzung für eine Rufnummernsperre i der AVM FritzBox:

  1. In der Benutzeroberfläche der FritzBox angemeldet. In der Regel geschieht dies durch Aufruf eines Browsers und die Eingabe "fritz.box" (ohne Anführungszeichen) in die Adressleiste des Browsers.

  2. Sie haben eine unter Rufnummernsperre in der Fritzbox hinterlegten Liste auf ihren Windows PC oder Ihren Apple Computer geladen und auf ihrem Computer gespeichert. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine der gewünschten Sperrliste und wählen Sie Ziel speichern unter ... / Link speichern unter ... / Verknüpfte Datei laden unter ... Je nach verwendetem Browser lautet der Befehl ein wenig anders.

  3. Sie haben ein Telefonbuch in der FritzBox angelegt, in das Sie die zuvor heruntergeladenen Daten importieren möchten.

Anlegen eines Telefonbuch in der FritzBox

Für eine Sperrliste empfehle ich das Anlegen eines Telefonbuchs in der FritzBox. Dies hat mehrere Vorteile:

  • Die Kontakte / Einträge vermischen sich nicht mit anderen Kontakten, mit denen Sie ja telefonieren möchten.
  • Ich umgehe damit die von AVM gesetzte Beschränkung auf maximal 32 Einträge zur Rufbehandlung (siehe Die Anzahl dieser Rufregeln, die abhängig von der Rufnummer des Anrufers sind, ist auf 32 begrenzt)
  • Ich kann damit meine Einträge ein Stück weit kategorisieren, wenn ich das möchte und erforderlich sein sollte: Externe Einträge, eigene Einträge, Mobilfunknummern, Werbeanrufe Finanzen, ...
Vorgehensweise zum Anlegen des Telefonbuchs:

In der linken Navigationsspalte Auswahl von Telefonie > Telefonbuch Tab Telefonbuch > Link Neues Telefonbuch > Name vergeben > OK

  • Vergeben Sie im Feld Name einen beliebigen, für Sie identifizierbaren Namen.
  • Belassen Sie die vorbelegte Option Neu anlegen und bestätigen Sie das Anlegen des neuen Telefonbuchs in der FritzBox mit der Schalftfläche OK.
  • Dieses neu angelegte Telefonbuch wird direkt als aktives Telefonbuch definiert und kann nun mit der zuvor heruntergeladenen Liste befüllt werden.

Importieren von Einträgen in das FritzBox-Telefonbuch

Das das neu angelegte Telefonbuch aktiv, aber leer ist, können Sie direkt die Schaltfläche Wiederherstellen nutzen, um die Einträge zu importieren.

Wählen Sie über die Schaltfläche Datei auswählen die zuvor auf Ihrem PC gespeicherte Rufnummernsperrliste aus und klicken Sie die Schaltfläche Telefonbuch wiederherstellen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass bestehende Einträge im gewählten Telefonbuch ohne weitere Rückfrage überschrieben werden. Sie können diesen Vorgang also jedesmal mit einer aktualisierten Liste wiederholen.

Auswahl eines Telefonbuchs als Sperre für ankommende Anrufe

Sie ahnen es schon, dies war nur ein Schritt, um in den echten Genuss einer Ruhe vor dem Telefon zu kommen. Aber, ich verspreche Ihnen, der nächste Schritt wird noch viel einfacher werden als das Telefonbuch in der AVM FritzBox automatisch mit vielen Einträgen (Telefonbuch - von Freunden als aggressive Werbung eingestuft beinhaltet beispielsweise > 600 Einträge) zu füllen.

Wählen Sie in der Navigation der Fritzbox in der linken Spalte zunächst Telefonie > Rufbehandlung > Tab Rufsperren > Schaltfläche Neue Rufsperre.

Wählen Sie gemäß nachfolgender Abbildung die entsprechenden Einträge

Rufsperre für ankommende Rufe

Bereich: Auswahl Telefonbuch

Telefonbuch: Name des Telefonbuches, das die Nummern beinhaltet, von denen Sie keine Anrufe mehr wünschen.

Bestätigen Sie den Vorgang mit OK - und schon können Sie sich an der Ruhe vor dem Telefon erfreuen.

Bitte gehen Sie bei Bedarf durch die Liste der Einträge durch. Die Liste Telefonbuch Telefonbuch - von Freunden als aggressive Werbung eingestuft ist weitgehend unbearbeitet importiert worden. Es ist nicht auszuschließen, dass sie Einträge Ihrer Geschäftspartner, Freunde oder Bekannte enthält. Auch sollte sie keine Mobilfunknummern beinhalten - diese habe ich vor dem Import entfernt. Ist ein Eintrag vorhaden, der nur eine Vorwahl darstellt - dann erhalten Sie aus diesem Vorwahlbereich KEINE Anrufe mehr. Dies mag im Einzelfall ganz nett sein (siehe meinen Kommentar zur Vorwahl von 02822), möglicherweise für Sie aber ganz fatal, weil Ihre Kunden aus diesem Vorwahlbereich kommen.

 

Wenn Sie Probleme bei der Umsetzung haben, rufen Sie uns einfach an: 06151 42 87 129.

Beachten Sie auch meinen Beitrag zu FritzBlock - der

Software zur automatischen Übernahme von Anrufern in eine Sperrliste

 

Baustelle - hier wird noch gearbeitet

 

 

 

 

Weitere Kursangebote

Computer-Akademie

Computer-Kurse
Darmstadt

Microsoft Office Kurse

Office 2003, Office 2007,
Office 2010, Office 2013

Excel-Kurs

PowerPoint

Word-Kurs

Aktuelles

Area 1963 - Computer-Tipps

Kontakt